Kontakt Impressum Gästebuch

 

 

Start

Über uns

Ergebnisse

Termine

Trainingszeiten

Galerie

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Quicklinks

 DLV

WLV

IBL-Sport

Internationales Schülermeeting

 


 
Sponsoren

Trends Sport

 

 

Bodenseekreis-Leichtathleten werden Dritte.Sechs Teams aus fünf Nationen am Start

Leichtathletik: (tg) Zum 23. Mal trafen sich sechs Mannschaften aus fünf Nationen zum Internationalen Schülermeeting in Saulheim (Rheinhessen). Die 12- bis 15-jährigen Schüler des Bodenseekreises konnten trotz ihrer durch die Ferien dezimierten Mannschaft einen sehr guten dritten Platz belegen. Der Sieg ging an die Ausrichter des TuS Saulheim und TV Wahlheim vor den Franzosen von Lille Métropole Athlétisme. Die Schüler vom Bodensee holten fünf Siege und zwölf Medaillen. Eine neue Mannschaft aus Tschechien bereicherte das Schülermeeting: die Základni Schule und die Benesova Grundschule in Trebic.

Ganz überragend präsentierten sich die Schüler A. Mit nur fünf Athleten wurden vier Einzelsiege und der Gruppensieg eingefahren. Die Sigmaringer Joshua Martey und Markus Stehle sowie der Kressbronner Frederik Sobeck sicherten sich jeweils zwei Goldmedaillen. Joshua im Weitsprung mit persönlicher Bestleistung von 5,83 m und Silber über 100 m. Markus wurde über 100 m Dritter und gewann souverän die 800 m. Frederik Sobeck schoss den Vogel beim Hochsprung ab. Er steigerte sich auf 1,80 m und übersprang auch noch 1,83 m. Damit holte er Gold und wurde für die beste Einzelleistung der Schüler A ausgezeichnet. Zusammen mit Oliver Przemus gewann der Bodensee auch deutlich die 4x100-m-Staffel. Lukas Bodenmüller verbesserte sich im Kugelstoßen auf 9,97 m und wurde Vierter. Insgesamt dominierten die fünf ihre Altersklasse sehr deutlich.

Ebenfalls sehr stark präsentierten sich die Schüler B, die nur zu viert an den Start gingen. Ein Sieg im Hochsprung von Jakob Schimmels mit neuer Bestleistung von 1,51 m, sowie Bronze von Moritz Heerling im Ballwerfen (45 m) und in der 4x75-m-Staffel mit Felix Marschall und Pascal Sobeck standen zu Buche. Alle vier absolvierten drei Disziplinen und verbesserten sich fast überall. So belegten sie den ausgezeichneten dritten Platz bei den Schülern B.

Den dritten Platz holten die A-Schülerinnen, die nur zu fünft antraten. Mit der 4x100-m-Staffel wurden Helene Hartley, Miriam Reuther, Franziska Heinzler und Nathalie Wurster Dritte. Ein vierter Platz von Hartley im Kugelstoßen und gute fünfte Plätze von Miriam Reuther über 800 m, Laura Knaus im Hochsprung, sowie viele sechste und siebte Plätze ermöglichten auch hier den dritten Gesamtplatz.

Den B Schülerinnen passierte in Führung liegend ein Wechselfehler in der 4x75-m-Staffel. Mara Kübler (Bad Waldsee) gewann über 75 m Silber, Julia Vorrath über 800 m Bronze. Ein vierter Platz im Weitsprung durch Kübler, sowie sechste Plätze von Sarah Marschall im Sprint und Annabel Hölzle mit 34,50 m im Ballwerfen brachten wertvolle Punkte. Die weiteren Zähler von Anna Ludescher, Madeleine Födisch und Alica Hohl addierten sich zu Rang fünf.

Neben dem Wettkampf hatten die Athleten ein ansprechendes Programm mit Besichtigungen sowie die Sportlerdisco. Der JSMC Mouscron in Belgien richtet das 24. Internationale Schülermeeting aus. Das 25-jährige Jubiläum wird traditionsgemäß der Bodenseekreis als Meetinggründer übernehmen und ab sofort für 2014 in die Planung gehen.

Schüler A, 100 m: 2. Joshua Martey 12,09 sec., 3. Markus Stehle 12,10. – 800 m: Markus Stehle 2:16,35. – 4x100 m: 1. Stehle, Sobeck, Przemus, Martey 47,37. – Hoch: 1. Frederik Sobeck 1,83 m, 4. Oliver Przemus 1,71 m. – Weit: 1. Joshua Martey 5,83 m, 6. Oliver Przemus 5,66m. – Kugel: 4. Lukas Bodenmüller 9,97 m, 5. Frederik Sobeck 9,76 m.

Schülerinnen A, 800m: 5. Miriam Reuther 2:51,35. – 4x100 m: 3. Wurster, Hartley, Reuther, Heinzler 57,10. – Hoch: 5. Laura Knaus 1,43 m, 6. Franziska Heinzler 1,43 m. – Weit: 6. Miriam Reuther 4,41 m. – Kugel: 4. Helene Hartley 7,97 m.

Schüler B, 4x75 m: 3. Heerling, Sobeck, Schimmels, Marschall 44,04. – Hoch: 1. Jakob Schimmels 1,51 m, 5. Moritz Heerling 1,39 m. – Weit: 6. Felix Marschall 4,36 m. – Ball: 3. Moritz Heerling 45,00 m.

Schülerinnen B, 75m: 2. Mara Kübler 10,29 sec., 6. Sarah Marschall 10,69. – 800 m: 3. Julia Vorrath 2:52,91. – Weit: 4. Mara Kübler 4,62 m. – Ball: 6. Annabel Hölzle 34,50 m.

Bilder:

Ergebnisse:

 


 

Württembergischen Meisterschaften der B-Schülerinnen  in Winnenden

Hervorragender 6.Platz für unsere B-Schülerinnen Mannschaft um Lea Göser, Sarah Marschall, Annika Whitter,Selina Ströbele und Julia Vorrath bei den Württembergischen Bestenkämpfen im 4-Kampf  (75m / Weit / Hoch / Ball).

Dieser 6te Platz ist umso beachtlicher da 30 Mannschaften am start waren.

Mit den erreichten 5253 Punkten verpassten den von ihnen aufgestellten LG-Rekord um lediglich 3 Punkte.  

Ergebnisse:

Bericht/Bilder:

 


 

Baden Württembergische Seniorenmeisterschaft in Ellwangen

Insgesamt 5 Goldmedaillen  holten Ingrid Fritzenschaft und Klaus Bodenmüller am 23/24.06.2012 bei den Baden Württembergischen Seniorenmeisterschaften in Ellwangen.

Die 100m gewann Ingrid in gewohnt souveräner Manier nach einem Start – Ziel Sieg in 14,58 Sekunden. Dank ihres besseren Stehvermögens gewann sie die 200m mit 6 Hundertstel Vorsprung in 30,59 Sekunden. Beim Weitsprung kämpften alle Athletinnen mit dem zum Teil sehr böigen Wind. Mit der Weite von 3,88m gewann Ingrid ihre dritte Goldmedaille.

Klaus Bodenmüller startete an diesem Wochenende erstmals für die LG Östlicher Bodenseekreis. Über 400m sicherte er sich am Samstag in einer sehr guten Zeit von 53,45 Sekunden den ersten Platz. Am Sonntag kämpfte Klaus gegen den böigen Wind und immer schwerer werdende Beine. Am Ende erreichte er in 2:05,54 Minuten das Ziel und wurde hierfür wiederum mit der Goldmedaille belohnt.

Ergebnisse:


 

IBL Länderkampf in Tettnang

LG-Athleten präsentieren sich in toller Form beim IBL-Länderkampf

Am vergangenen Samstag war die LGöBK Ausrichter des traditionellen IBL-Länderkampfes. Mannschaften aus Oberschwaben, Thurgau, Hegau,  St.Gallen, Vorarlberg und Allgäu schickten ihre stärksten Athleten ins Tettnanger Manzenbergstadion, um den IBL-Mannschaftsmeister zu ermitteln.

Von der LGöBK waren 5 Athleten am Start, die nicht nur ihren Verein bestens vertraten, sondern auch für das Team Oberschwaben fleißig Punkte sammelten.  Jonas Schreier (U18) führte die 4x100 m-Jugendstaffel in der starken Zeit von 45,09 Sekunden souverän zum Sieg. Über 100 m verbesserte er sich auf 11,91 Sekunden. Ebenfalls im Jugendteam U18 startete Johannes Bodenmüller, der die 3000 m in der tollen Zeit von 10:13,77 Minuten als Dritter beendete. Punkte für die Jugendmannschaft sammelte auch Jasmin Birkenmaier, die in der 4x100 m-Staffel und über 100 m startete.

Der Senior Klaus Bodenmüller punktete in der Schwedenstaffel (400m, 300m, 200m, 100m). Außerdem vertrat er über die 800 m die Farben von der oberschwäbischen Mannschaft.

Einmal mehr einen starken Auftritt hatte in der Männerklasse Sebastian Unger. In allen drei angetretenen Disziplinen konnte er punkten. In der 4x100 m-Staffel sicherte er als Schlussläufer in der tollen Staffelzeit von 43,02 Sekunden der Mannschaft den zweiten Platz. Jeweils ein dritter Platz gelang ihm im Hochsprung und Weitsprung. Hier verbesserte er seine persönliche Bestleistung auf 6,95 m.

Lohn für die guten Leistungen war der Gesamtsieg für das Team Oberschwaben und der Einzelsieg für die Jugendmannschaft aus Oberschwaben.

Ergebnisse:                                    Bilder:

Länderwertung:

 


 

 

Bahneröffnung 2012 in Saulgau

Die Schüler sind Erfolgreich in die neue Saison gestartet!

Neuer Kreis - LG. Rekord in 4 x 75m der Schülerinnen U14, mit

Ploner Johanna, Whitter Annika, Marschall Sarah, Göser Lea in der Zeit von 40,28 sec.

 

 


 

Bahneröffnung 2012 in Aulendorf

Nach langem Winter steigen die Leichtathleten nach und nach wieder in die Wettkampfsaison im Freien ein. Waren es vor Wochenfrist zunächst nur die Wurfdisziplinen, konnten sich am vergangenen Wochenende die Athleten erstmals bei der Bahneröffnung in Aulendorf wieder in nahezu allen Disziplinen messen. Auch die LG östlicher Bodenseekreis war mit 12 Athleten gut vertreten. Obwohl noch nicht alles rund lief, zeigten einige Athleten bereits recht erfreuliche Ergebnisse und unterstrichen ihre Leistungen mit guten Platzierungen.

Zweimal auf Platz eins landete Sebastian Unger, der erstmals in der Männerklasse startete. Mit 1,97 m im Hochsprung, was neue Bestleistung bedeutet,  und 6,66 m im Weitsprung deklassierte er deutlich die Konkurrenz.

Ebenfalls ein Einstand nach Maß gelang Jonas Schreier, der in der Altersklasse U18 startet. Bei starkem Gegenwind konnte er dennoch im 110m-Sprint (12,09s) und über die 110m Hürden (15,85 s) jeweils mit neuen Bestleistungen aufwarten. Platz 1 und 2 waren der Lohn.

Gute Leistungen zeigte auch Franziska Heinzler (W14), die im Hochsprung mit 
1,45 m Platz 1 und im 100m-Sprint Platz 3 mit 14,36 s belegte. Auch dies sind neue Bestleistungen. Im Weitsprung belegt sie ebenfalls Platz 3 mit 4,41 m. 
Den guten Auftritt der LG-Athleten rundeten Jasmin Birkenmaier (U18) mit dem zweiten Platz über die 100 m Hürden (17,00 s) und Nathalie Wurster im Speerwurf (ebenfalls zweite mit 21,44m) ab

Weitere Starter der LGöBK waren bei den Männern Stefan Gillich und Klaus Bodenmüller, bei der männlichen Jugend Johannes und Lukas Bodenmüller und bei der weiblichen Jugend Clara Baumann, Meike Jakob und Anabel Hölzle.

Ergebnisse:


 

Trainingslager in den Osterferien

 

Bereits Tradition ist es für die Leichtathleten, in den Osterferien ins Trainingslager zu gehen. Auch dieses Jahr  trafen sich die jugendlichen und erwachsenen Wettkampfathleten der LGöBK im Tettnanger Manzenbergstadion, um sich auf die kommende Wettkampfsaison  vorzubereiten. In insgesamt 15 Trainingseinheiten boten die Trainer Elke Heinzler, Lydia Greinwald, Gisela Hölzle,  Edwin Bochtler und Arno Gillich ihren rund 20  Athleten ein abwechslungsreiches Programm von verschiedenen Läufen, Sprüngen und Würfen an. Auch die Freizeit kam nicht zu kurz. Neben gemeinsamen Mahlzeiten standen Bowlen und Luftgewehrschießen auf dem Programm.

 

Gut vorbereitet können nun die Athleten in die ersten Wettkämpfe der neuen Saison starten.

19.04.2012

 

 

 Bilder:

 


 

Bürgermooser Waldlauf   abgesagt!

Aufgrund von Waldarbeiten mit schwerer Geräten sind die Wege unseres Bürgermooser Waldlaufs so schwer beschädigt, dass dieser für einen Waldlauf unpassierbar sind.

Nach Aussagen des Forstamtes dauern die Waldarbeiten bis ca. Mitte April, erst danach werden die Wege wieder instand gesetzt.

Aus diesem Grund müssen wir leider unseren diesjährigen Waldlauf absagen.

11.03.2012

 


 

Württembergische Hallenmeisterschaften am 11./12. Februar 2012 Ulm

Beachtlicher Platz 8 für Stefan Gillich

Drei Wochen früher als in den vergangenen Jahren fanden die Württembergischen Hallen Mehrkampf Meisterschaften statt. Stefan Gillich konnte sich wieder für die Veranstaltung, wie die Jahre zuvor, qualifizieren.

Leider spürte er noch die Nachwehen einer gerade überstandenen Erkältung. Trotzdem absolvierte er einen guten Siebenkampf. Der achte Platz am Ende der zwei Tage, in mitten der Besten aus Württemberg war ein zufriedenstellendes Ergebnis. Seine besten Einzelleistungen  waren der Weitsprung ( 6,25 m ) und das Kugelstoßen; hier steigerte er seine Bestleistung mit der 7 ¼ kg Kugel auf 11,55 m. Am zweiten Tag glänzte er in seiner Parade - Disziplin dem 60 m Hürdenlauf. Mit der drittbesten Laufzeit aller Teilnehmer verbesserte er sich auf 8,70 sek.

Sebastian Unger glänzte am ersten Tag im Weitsprung mit 6.88m die 60m in hervorragenden  7,27 sec. Leider konnte er den zweiten Tag nicht bestreiten. 

Ergebnisse:


 

 

04.02.2012 Kampfrichter-Fortbildung

Liebe Jugendliche und Eltern!

Am 04.02.2012 findet hier in Meckenbeuren (Anglersportheim) ein Einführungslehrgang für Leichtathletik-Kampfrichter statt. Da wir bei der Durchführung von Wettkämpfen auf dei Mithilfe unserer älteren Schüler und Jugendlichen sowie unsere Eltern angewiesen sind, bitten wir schon heute, den Termin vorzumerken.

Im Kurs werden die wichtigsten Regeln erklärt. Wo und wie wird richtig gemessen? Wann ist "übertreten"? Welche Unterschiede gibt es in den Altersklassen?... usw.

Einzelheiten werden noch bekanntgegeben..    Bericht:

 


28.01.2012 Meckenbeuren 

1.LG Schülerhallenmeisterschaft

Mega-Stimmung und jede Menge Spaß gab es für die Schüler und Schülerinnen U14-U7 bei den 1. LGÖBK-Hallenmeisterschaften, die ältesten waren 13, die jüngsten Teilnehmer gerade mal 4 Jahre alt. Trotz Fasnet und Skikursen fanden sich immerhin 70 Kinder der LG Östl. Bodenseekreis (TSV Meckenbeuren, SV Kehlen, TSV Tettnang und SC Bürgermoos) in der Turnhalle Buch ein. Die Mannschaften wurden in der jeweiligen Altersklasse gemischt zusammengelost.Was vom Württembergischen Leichtathletik-Verband ab diesem Jahr für diese Altersgruppen an neuen Wettkampfformen vorgestellt wurde, läuft eigentlich in der Leichtathletik im Bodenseekreis bereits seit einigen Jahren unter der Schüler-/Knirpse- und Bambini-Liga. In diesem Stil wurden auch die ersten LGÖBK-Hallenmeisterschaften durchgeführt: ein Mannschaftswettkampf, bei dem vier Stationen durchlaufen werden mussten (ein 30m-Sprint aus der Bauchlage, die Ball-Transport-Staffel, der Zonen-Weitsprung sowie das Hütchenabwerfen).

     

 

 

 

Nach einem spaßigen Aufwärmprogramm mit Renate Moritz wurde um jeden einzelnen Punkt gekämpft, damit die eigene Mannschaft am Ende möglichst weit vorne landen konnte. Viele Eltern waren als Zuschauer dabei und feuerten ihre Sprösslinge an. Bei spannenden Wettkämpfen ging es am Ende recht knapp zu und nur wenige Punkte trennten die Mannschaften. Bei der anschließenden Siegerehrung wurde jeder Teilnehmer mit einer Urkunde und etwas Süßem belohnt.

Großen Dank allen Helfern, Kuchenspendern und Eltern, die zu diesem erfolgreichen Wettkampf beitragen haben!

Bilder:



14.01.2012 Oberschwäbische

Regionalmeisterschaften Biberach

Obwohl sie mitten in der Vorbereitung für die Freiluftsaison 2012 stehen, stellten sich am vergangenen Wochenende in Biberach 17 Leichtathleten der LG Östlicher Bodenseekreis einem ersten Vergleich mit anderen Athleten bei den Hallenregionalmeisterschaften.

Mit 12 Titeln und vielen zweiten und dritten Plätzen traten sie die Rückreise an den See an. Jeweils zwei Titel konnten sich gleich vier Athleten sichern. Sebastian Unger, der erstmals in der Männerklasse startete, zeigte einmal mehr seine Sprint- und Sprungstärke und gewann im Hochsprung (1,89m) und im Weitsprung (6,53 m). Jonas Schreier  (U18) überzeugte im 50-m-Sprint (6,70 sec.) und über die zehn Meter längere Hürdenstrecke in 9,04 sec. Der Jüngste, Moritz Heerling (M12) gewann den Hochsprung (1,30 m) und die 60-m-Hürden (12,40 sec.) Bei den Mädchen konnte Annika Whitter (W13) den Weitsprung (4,35 m) und den 50-m-Sprint (7,52 sec.) gewinnen.

Jeweils einen Titel sicherten sich Stefan Gillich über die 60 m Hürden (8,90 sec.), Frederik Unger (U20) im Weitsprung (6,09m), Jasmin Denkinger (U20) im Hochsprung (1,40 m) und Jasmin Birkenmaier (U18) über die Hürden (10,14 sec.).

In der Klasse W14 belegte Franziska Heinzler im Hochsprung ( 1,43m) und im Weitsprung (4,06m)  jeweils Platz 3. Anna Ludescher kam im 60m Hürdenlauf (13,64) auf Platz 2.

 Senior Udo Gillich schaffte beim Kugelstoßen  glatte 10,00m.

Ergebnisse:         Bilder:

 

 

 


 

 

 

 .